Eine billige Kasko oder Haftpflicht Versicherung finden
Gerade zum Jahresende hin kann man bei Versicherungen für Kfz sparen. Denn weil zum Jahresende hin ein Sonderkündigungsrecht besteht, gehen viele Gesellschaften mit ihren Preisen runter. Sie wissen, die Halter von Kfz sehen sich dann um, nach den günstigsten Beiträgen. Und dies sollte auch jeder Halter von einem Kfz machen. Egal ob Auto oder Motorrad. Die Beiträge sind davon abhängig wo man wohnt und welches Kfz man hat. Die Unterschiede können hier in den Wohnorten liegen. Wegen der Häufigkeit der Schadensfälle. Daher sollte man nicht nur am Jahresende prüfen, sondern auch bei einem Umzug oder Fahrzeugwechsel. Oder einfach mal zwischendurch. Denn Beiträge können sich jederzeit ändern. Es ist sinnvoll, wenn man dazu 2 Portale benutzt. Und dann die günstigste Gesellschaft nutzt. Dies ist meine Empfehlung. Oder wenn man einfach mal sehen will, wo die eigene Versicherungsgesellschaft steht. Hier kann man es testen. Billig einkaufen und sparen
Immer informiert sein, was es im Online-Shop von Plus neues gibt. Einfach hier den Newsletter kostenlos anfordern.
Newsletter-Anmeldung

Kfz Versicherung bei Tarifcheck24
Ist deine Autoversicherung zu teuer?
Jetzt hier bei finanzen.de vergleichen und sparen!
Versicherungsvergleich Nr. 1: Versicherungsvergleich Nr. 2: SO FUNKTIONIERT ES: - Oben über die beiden Links bei Tarifcheck24 und bei finanzen.de kostenlos (!!!) die Daten für das eigene Fahrzeug eingeben (stehen im Fahrzeugschein). Dort ist alles beschrieben, was wo eingegeben werden muss. Den Rest weiß man. Also wo das Auto parkt über Nacht. - Am Ende werden auf beiden Seiten jeweils die günstigste Versicherung angezeigt. Erst dann entscheidet man sich dann einfach für die günstigste Versicherung. Schließt dort einen neuen Vertrag ab. (Wird alles dort beschrieben, was zu tun ist.) - Diese Kündigung sollte per Einschreiben an die Gesellschaft geschickt werden, um es sicher zu machen. - Bestätigung abwarten (schriftlich per Post) und im neuen Jahr günstiger fahren. - Auch bei einem Fahrzeugwechsel prüfen, wo man das neue Fahrzeug günstig versichert. WER ZU FAUL IST  ZUM VERGLEICHEN SOLL WEITER VIEL BEZAHLEN. :-) Wenn man Auto oder Motorrad kauft, muss das Fahrzeug auch versichert werden. Die meisten nehmen dann die Versicherung vom Händler. Natürlich bietet dieser auch eine Versicherung an. Meist gibt es dafür eine Provision von der Versicherungsgesellschaft. Für den Käufer ist dieser Vorgang einfacher, denn er will ja sofort fahren mit dem neuen Fahrzeug. Wechseln kann man ja auch später noch. Aber wohin?  Wo findet man die günstigste Versicherung? Wo belastet man den “Geldbeutel” nicht zu stark? Es ist sinnvoll, wenn man dazu 2 Portale nutzt. Und dann die günstigste Gesellschaft nimmt. Dies ist meine Empfehlung. Oder wenn man einfach mal sehen will, wo die eigene Versicherungsgesellschaft steht. Hier kann man es testen. Der Vergleich kostet nichts! Und er verpflichtet zu nichts.
Motorrad-Versicherung bei Tarifcheck24
Für alle, die nicht alles lesen und direkt sparen wollen:
Kfz Versicherung bei Tarifcheck24
Motorrad-Versicherung bei Tarifcheck24
Ist deine Autoversicherung zu teuer?
Jetzt hier bei finanzen.de vergleichen und sparen!
Billige Versicherung finden AUTO-TUNING Wenn man sein Auto tunen möchte, solle man darauf achten, dass die verwendeten Dinge eine allgemeine Betriebserlaubnis haben. Denn sonst erlischt der Versicherungsschutz. Dies können z.B. Verzierungen außen sein wie am Kotflügel oder an Rückleuchten. Man sollte auch den Zettel aufheben, der die allgemeine Betriebserlaubnis angibt. Im Falle eines Schadens kann man dann nachweisen, dass es völlig ok war, diese Teile am Fahrzeug zu haben. Der Betreiber der KFZ Versicherung könnte diese sehen wollen, im Schadensfall. Versicherung abschließen Beim Abschluss einer Versicherung sollte man sich vorher darüber informieren, welche Versicherung günstig ist. Wenn man beabsichtigt, ein neues Auto oder Motorrad zu kaufen, hat man meist diese Tatsache im Focus. Doch eine Versicherung gehört nun mal dazu. Die Haftpflicht ist Pflicht. Aber auch eine Kasko- Versicherung ist sicher nicht uninteressant, wenn das Fahrzeug noch recht neu ist. So kann man sein Vermögen schützen, im Fall eines Schadens. Daher sollte man sich gut überlegen, ob man auch eine Vollkasko- oder Teilkaskoversicherung abschließt. Bei einem alten Wagen von rund 500,- Euro zahlt man sicher drauf bei einer Vollkaskoversicherung. Denn man muss auch bedenken, man bekommt nicht den Einkaufswert des Fahrzeugs sondern den Zeitwert. Und dieser liegt meist niedriger als der Betrag, den man wirklich bezahlt hat. Auto billig mieten Wenn man nur ein oder zweimal ein Fahrzeug braucht, kann man sich dieses auch mieten. Dies ist billiger als immer ein Fahrzeug vor der Tür stehen zu haben, welches man vielleicht seltener benutzt. Die Versicherung wird dann von dem Vermieter des Fahrzeugs bestimmt. Denn dieser ist ja auch Halter vom Fahrzeug. Man sollte dann darauf achten, dass man auch eine Vollkaskoversicherung neben der Haftpflicht abschließt. Denn Autos zur Miete sind ja meist recht neu. Wenn man einen Unfall hat und den Schaden selber zahlen muss, könnte dies recht kostenintensiv werden. Daher ist eine Versicherung auf jeden Fall sinnvoll in dem Fall. Werkstatt suchen Es gibt Versicherungen, die mit bestimmten Werkstätten zusammenarbeiten. Da bestehen Verträge. Dafür sind die Kosten für die Versicherungen dann geringer. Es sind dann meist regionale Werkstätten. Ich sage mal als Beispiel den ad-Auto Dienst. www.ad-autodienst.de   Die Werkstätten gibt es nicht überall. Aber wenn solch eine Werkstatt nicht in der Nähe ist, muss man nicht 200 km fahren sondern die Versicherung hat dann noch andere Werkstätten. Man muss diese also nicht selber suchen. Sondern man bekommt von der Versicherung die Adresse genannt. Der Kontakt wird auch her gestellt. Wann der Wagen abgeholt wird, zum Beispiel. Das ist also dann eine Serviceleistung, die zwischen Werkstatt und Versicherung festgelegt  ist. Dies hat zum einen den Vorteil für den Versicherten, dass hier weniger Aufwand besteht. Zum anderen hat die Versicherung weniger Kosten. Und die Werkstatt mehr Kunden. Aufkleber für´s Auto Wenn man eine Versicherung abschließt für´s Fahrzeug, bekommt man auch meist einen Aufkleber der Gesellschaft, den man sich auf die Scheibe oder auf den Lack aufkleben kann. Natürlich ist klar, dies ist auch Werbung für die Gesellschaft. Wenn man von der Gesellschaft begeistert ist, klebt man ihn sicher auf. Man zeigt hiermit an, dass man dieses Unternehmen gut findet und man voll zufrieden ist mit der Leistung. Man wird also zum kostenlosen Werbeträger für das Unternehmen. Es ist immer eine persönliche Frage, ob man dies machen will. Wenn man voll zufrieden ist, klebt man ihn sicher auf. Aber ich rate dazu, generell Aufkleber, egal welche, immer nur auf die Scheibe zu kleben. Denn wenn man diese auf den Lack klebt, kann man Lackschäden verursachen, wenn man den Aufkleber wieder entfernen möchte. Versicherung für Kleinkraftrad Ein Kleinkraftrad ist ein Zweirad, welches eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h haben darf. Und einen Hubraum bis zu 50 cm³. Jedoch gelten in diesem Bereich auch die Kleinkrafträder, die vor 1998-1999 gebaut wurden und eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h haben. Ebenso wie die Kleinkraftroller, die bis 60 km/h fahren und in der ehemaligen DDR hergestellt wurden. Die Versicherung zu den Fahrzeugen wird noch mal unterschiedlich berechnet. Je nachdem welches Fahrzeug man hat und wie alt der Fahrer ist. Schwacke-Liste Die Schwacke-Liste wird oft auch einfach nur “Schwacke” genannt. Dauf dieser Liste kann man den Restwert von Kraftfahrzeugen ersehen. Natürlich für Gebrauchtfahrzeuge. Bewertet wird hierbei der Kilometerstand, das Baujahr des Fahrzeugs wie auch die Ausstattung. Veröffentlicht wurde diese Liste 1957 von Hanns W. Schwacke, nach dem die Liste benannt ist. Diese Liste ist auch im Internet verfügbar seit den 90er Jahren und dient als Grundlage für Händler zur Orientierung. Zu erreichen ist sie unter http://www.schwacke.de. Heute wird die Schwacke-Liste herrausgegeben von der Firma EurotaxSchwacke. Dies ist eine Tochterfirma von der EurotaxGlass´s-Gruppe. Der Hauptsitz befindet sich in der Schweiz. Auch Banken nutzen die Schwacke-Liste, um den Wert bei Beleihung eines Fahrzeugs festzulegen. Auto billiger über Reimport Wenn man beim Autokauf Geld sparen will, greifen viele zu dem Schritt “Reimport”. Hintergrund sind natürlich vorwiegend die Steuern, die bezahlt werden müssen. Oft wird dann auch Dänemark dafür genutzt. Denn hier liegt die Mehrwertsteuer zur Zeit bei 25 %. Dann gibt es dort auch noch die Luxussteuer auf gewisse Produkte. Steuern muss man jedoch nur in dem Land zahlen, wo der Wagen zugelassen wird. Wegen des Steuersatzes sind aber auch die Listenpreise für diese Fahrzeuge wesentlich günstiger. Und so kann man im Ausland also ein Fahrzeug wesentlich günstiger kaufen. Deshalb sind die Reimporte so beliebt. Jedoch muss man auch darauf achten, was sonst noch für Kosten anfallen. Wie Überführung für das Fahrzeug und sonstige Dinge. Auch kann es natürlich sein, das in einem anderen Land die Ausstattung des Fahrzeugs anders ist als in Deutschland. Darauf sollte man also auch achten. Ich nenne hier mal das Portal “meinauto.de” als Beispiel. Hier wird sich nur darum “gekümmert”, Fahrzeuge aus dem Ausland zu importieren. Auto Schrottplatz Der Schrottplatz ist oft auch beliebtes Ziel für Hobbyschrauber, wenn an ihrem Fahrzeug etwas kaputt ist. Zum Beispiel sag ich mal eine neuen Scheinwerfer. Dieser ist gebraucht natürlich viel billiger als neu. Dann geht man zum Schrottplatz, sucht sich das passende Modell aus und baut dort einen Scheinwerfer aus. Diesen bezahlt man dann im Büro des Schrottplatzbetreibers. Denn dieser lebt davon, die Fahrzeuge oder Teile davon zu verkaufen, die nicht mehr gefahren werden können. Hier findet man z.B. Fahrzeuge, um bei dem Beispiel mit dem Scheinwerfer zu bleiben, die einen Unfall hatten und hinten total kaputt sind. Der Rahmen ist vielleicht verzogen oder es lohnte sich nicht mehr, das Fahrzeug wieder fahrbereit zu machen. Dann ist vorne aber noch alles in Ordnung. Und die Teile kann man natürlich noch für andere Fahrzeuge nutzen. Auto Kinderbetten Es gibt auch Kinderbetten, die die Form eines Autos haben. Übrigens, dafür gibt es hier keine Versicherung. :-) Hundeboxen fürs Auto Wenn man heute einen Hund mit nimmt im Auto, muss dieser gesichert sein. Denn ein Hund gilt vor dem Gesetz als Ladung. Und Ladung muss gesichert werden. Für Hunde gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder eine Hundebox oder man schnallt ihn an. Hier mal jeweils ein Beispiel dafür:
HUNDETRANSPORTBOX
Autosicherheitsgeschirr
Ziel ist es natürlich, die Insassen davor zu schützen, bei einem Unfall von einem umherfliegenden Hund getroffen zu werden. Aber auch ein Hund soll natürlich vor Verletzungen geschützt werden. Ich persönlich halte hier das Geschirr für geeigneter. Denn auch in einer Transportbox kann ein Hund sich verletzten, da er bei einem Unfall innerhalb der Box umhergeschleudert wird. Doch man muss hier natürlich auch testen, womit sich der Hund am besten “anfreunden” kann. In der Box hat er natürlich ein wenig mehr Bewegungsfreiheit als mit dem Geschirr. Man muss also als Hundehalter entscheiden, was er für die beste Möglichkeit hält. Aber so wie es früher üblich war, einen Hund einfach auf die Ladefläche, auf die Rücksitzbank oder gar auf dem Beifahrersitz zu transportieren, ohne Sicherung, ist sicher die denkbar gefährlichste Lösung. Versicherung für Roller Auch ein Roller darf natürlich nicht ohne Haftpflichtversicherung auf den deutschen Straßen fahren. In Europa sind hiermit Schäden abgesichert, die an fremden Personen oder Gegenständen verursacht werden. Die Versicherungssumme kann unterschiedlich sein, aber ich sage mal als Beispiel 100 Millionen Euro. Wie beim Auto sollte man aber auch hier überlegen, ob eine Kaskoversicherung sinnvoll ist. Um Kosten zu sparen, kann man auch hier eine Selbstbeteiligung mit angeben. Das sparsamste Auto Es gibt hier natürlich verschiedene Ergebnisse. Gerade wenn man den Verbrauch berechnet, spielen oft verschiedene Faktoren mit drin. Aber bei den verschiedenen Tests kann man einen Trend erkennen, welches Auto sehr günstig ist. So sind zum Beispiel der Audi A2 3l und der VW Lupo 3l mit unter 4 l Verbrauch vorne mit dabei. Viele gucken natürlich hier auf den Verbrauch. Warum dann nicht auch auf die Versicherung? Diese wird meist nur einmal im Jahr bezahlt. Aber man sollte den jeweiligen Betrag einfach mal auf den Monat umrechnen. Dann sieht man, was einem der Wagen monatlich an Versicherung kostet. Versicherung für Transporter Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 3,5 tonnen gelten als Transporter. Auch für diese Fahrzeuge braucht man eine Kfz- Haftpflichtversicherung für die Zulassung. Eine Haftpflicht ist hier natürlich auch von Vorteil. Da Transporter meist teurer sind in der Anschaffung und im täglichen Umgang auch für wichtige Dinge benutzt werden, sollte man hier eine Kaskoversicherung ins Auge fassen. Damit sichert man sich gegen Überschwemmungen, Glasbruch, Blitzeinschläge oder auch Zusammenstöße mit Tieren ab. Eine Vollkaskoverischerung kann hier von Vorteil sein, Da man mit so einem Fahrzeug meist öfter unterwegs ist. Wenn man viel fährt, kann auch leichter etwas an dem Fahrzeug passieren durch eigene Unachtsamkeit. Der DIREKTIMPORT vom Auto Der Direktimport bedeutet zum einen, das Auto dort zu kaufen, wo es günstig ist. Zudem wird das Auto ohne Zwischenhändler importiert. Das heißt, kein Generalimporteur oder Hersteller ist daran beteiligt. Gerade für die Schweiz ist dies sehr interessant. In der Schweiz sind die Preise bekanntlich höher. Und so wurden importierte Autos oft auch erst mal in den Verkaufsraum gestellt, damit man höhere Beträge vordern konnte. Aber seit dem Ende der 90er Jahre ist es möglich, dass Autos nicht nur von den Händlern importiert erden können. Zürich Versicherung, Karstadt Quelle Versicherung, und andere Beim Vergleich von Versicherungsbeiträgen ist es egal, welche Versicherung man bevorzugt. Hier werden die jeweils günstigsten Gesellschaften angezeigt. Abhängig davon, um welches Fahrzeug es sich handelt und wo der jeweilige Wohnort ist. Darum sollte man nicht auf gutgemeinte Ratschläge achten, welche Gesellschaft die billigste ist. Man sollte mit so einem Vergleichsrechner selber rausfinden, welche Gesellschaft günstig ist.

KOSTENLOS VERGLEICHEN und sparen

Mein Partner bei Büchern und mehr:
Shopping bei Amazon
Powered by:

IRD

Alle meine Seiten verlinkt (rechts)
Was ist Marketing?
Tirendo.de – hier findent ihr kraftstoffsparende Eco-Reifen